Fischerboot im Wasser

Satellitenplan

  • geräucherter Fisch
  • Fischer am Hagnauer Ufer

Frischer Fisch? Selbstverständlich in Hagnau!

Die Fischerei, besser „die Fischerin vom Bodensee“ ist durch Film und Lied zu einer kleinen See-Legende geworden. Auch wenn die Realität nicht immer der Film-Romantik des gleichnamigen 50er-Jahre Heimatfilms entspricht – die Hagnauer sind stolz darauf, dass man heute noch ein waschechtes Fischerdorf direkt am See ist.

Fischfang hat Tradition und wird von sechs Hagnauer Familien seit Generationen betrieben. Früh vor Sonnenaufgang geht es mit kleinen Booten, der Gondel, auf den See. Hart ist die Arbeit auf dem Wasser und mit den schweren Netzen bis heute geblieben. Aber es ist vielleicht kein Zufall, dass es heute auch zwei Hagnauer Fischerinnen in dieser Männerdomäne gibt, denn Hagnau ist der Ort für guten Bodenseefisch. Felchen, Kretzer, die in der Schweiz Egli heißen, Zander, Hecht und viele andere Fischsorten tummeln sich im See. Dort wachsen sie dank der hervorragenden Wasserqualität quasi in Mineralwasser auf – der Bodensee ist Trinkwasserspeicher für knapp fünf Millionen Menschen und einer der saubersten Seen der Welt. Gut für Mensch und Fisch.

Am besten genießen Sie frischen Fisch in einem der vielen Hagnauer Gasthäuser und Restaurants. Auch geräuchert sind Felchen und Co. ein Genuss - Guten Appetit!


Fischereien:

  • Hagnau am Bodensee
  • 88709 Hagnau
  • Rathaus: 07532 / 4300-0, E-Mail
  • Tourist-Info: 07532 / 4300-43, E-Mail